Sóller

Sóller ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde im Nordwesten der Insel Mallorca. Die Ortschaft weist 7500 Einwohner aus und liegt in einem Tal inmitten der Serra de Tramuntana, 30 Kilometer nördlich von Palma. Die abgeschiedene Lage inmitten der höchsten Gipfel der Insel sorgte in der Vergangenheit dafür, dass sich eine eigenständige Kultur mit sehr selbsttätigen Bewohnern entwickelte, die ihr fruchtbares Land für ausgiebigen Handel mit dem europäischen Festland – insbes. mit Frankreich – nutzen. Das doppelte L im Ortsnamen Sóller wird im Spanischen übrigens als i gesprochen.

Heute ist Sóller Anziehungspunkt für viele Aktivurlauber, die das bergige Umfeld der Serra de Tramuntana für Trekkingtouren nutzen.

Mit der Schmalspur-Eisenbahn durch die Serra de Tramuntana

Ein besonderer Höhepunkt ist die Fahrt mit der historischen Schmalspur-Eisenbahn von Palma nach Port de Sóller mit der einzigartigen Spurbreite von einem englischen Yard, die 91,4 cm entspricht. Die Bahn wurde für den vereinfachten Transport der Orangenernte in die Hauptstadt errichtet, daher wird sie auch “Orangenexpress” genannt. Wegen der roten Farbe seiner Wagons wird die Eisenbahn auch gerne “roter Blitz” genannt, wenn die Fahrt entlang großer Höhenunterschiede und Haarnadelkurven auch nicht eben blitzartig von statten geht. Auf ihrem Weg durch die Serra de Tramuntana passiert die Bahn unter anderem ein Aquädukt altrömischen Ursprungs sowie 19 Tunnel, die bis 1911 per Handwerkzeug in das massive Gestein gebohrt wurden. Die Fahrt kostet je Person inkl. Rückfahrt 22 € von Palma bis Port de Sóller. Für die Strecke von 27,6 Kilometern benötigt die historische Eisenbahn, dessen Wagons in handwerklicher Detailarbeit gewartet werden, eine knappe Stunde.

Achtung: Bis Februar 2017 ist die Bahn auf Grund von Wartungsarbeiten geschlossen.

Port de Sóller – der Hafenort der Stadt

Wie so viele Orte auf Mallorca verfügt auch Sóller über einen assoziierten Hafenort: Port de Sóller ist der einzige natürlich geschützte Hafen der westlichen Küste von Mallorca. Zwar hat der Publikumsverkehr hier seit der Eröffnung der direkten Straßenverbindung im Jahre 1997 deutlich zugenommen – im Vergleich zu vielen anderen Küstenorten ist Port de Sóller aber weiterhin verhältnismäßig ruhig und beschaulich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.