Ses Caletes auf dem Cap des Pinar nahe Alcúdia

Der nächste Geheimtipp führt uns in der äußersten Nordosten der Insel, wo die Region Raiguer sich hinter Alcúdia über das Cap des Pinar erstreckt. Das Cap ist nahezu unbewohnt und hält abseits der großen Bucht von Alcúdia wenige Bademöglichkeiten bereit. Eine der wenigen Ausnahmen bildet die Bucht Ses Caletes, die allerdings innerhalb eines militärischen Sperrgebietes liegt. Sie ist nur bedingt erschlossen und mit dem Auto nicht direkt erreichbar. Der geneigte Urlauber kann jedoch dicht an die Bucht heranfahren, indem er der Hauptstraße auf dem Cap immer weiter nach Nordosten folgt. Ca. einen Kilometer vor Punta Sabater zweigt ein unscheinbarer Weg in Richtung Punta des Pagés ab. Kurz vor dem Ende der Straße weist dann ein Trampfelpfad den Weg in Richtung der kleinen Bucht.

Achtung: Die Bucht liegt innerhalb eines militärischen Sperrgebietes. Der Zugang ist verboten und auch seeseitig schützt eine Barriere die Bucht vor unbefugtem Zugang. Schade um die  Badestelle – doch Sie sollten Abstand von einem Besuch dieser Bucht nehmen. Danke an Thomas für den Hinweis.
Hier finden Sie weitere Tipps für Strände und Buchten in der Region Raiguer.

Die Bucht ist nur etwa 30 Meter lang und meist sehr wenig besucht. Zumeist sind es Segel- und Motorboote, die hier vor Anker gehen und deren Eigner die romantische Umgebung genießen. Die Sicht auf das gegenüberliegende Cap Formentor ist gigantisch, gleichzeitig schützt dieses die kleine Bucht vor allzu heftigen Einflüssen durch Wellen und Wind.
Ses Caletes hat einen halb sandigen, halb steinigen Untergrund. Die flachen Felsen im Wasser bescheren der Bucht ein reiches Leben unter Wasser. Schnorcheln ist hier somit sehr empfehlenswert.

Länge: 30 Meter
Wasserqualität: Sauber
Besucheranzahl: Niedrig
Parkplätze: kostenlos in geringer Entfernung
Region: Raiguer

2 Gedanken zu „Ses Caletes auf dem Cap des Pinar nahe Alcúdia

  1. Thomas Scholz

    Zwei kleine aber wichtige Anmerkung zu dem obigen Bericht:
    1. Das Foto zeigt den Strand von S’Illot, nicht die Bucht Ses Caletes.
    2. Die Bucht ist deshalb so wenig besucht, weil sie im militärischen Sperrgebiet liegt. Die Straße ist entsprechend gesperrt und die Durchfahrt verboten (kann man natürlich ignorieren). Auch der Zugang für Bote und das Anlanden von See aus sind verboten. Die Bucht ist seeseitig mit einem Stahlseil an Bojen versperrt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.